Kreisgruppe Trier-Saarburg im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V.
Kreisgruppe Trier-Saarburg im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V.

Jungjägerausbildung

Wir sind ein staatlich anerkannter Naturschutzverband und unser Ausbildungskurs zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung ist staatlich anerkannt!

Lehrgang zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung 2019/2020

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

 

auch 2019/20 wird unsere Kreisgruppe einen Vorbereitungskurs für die Jägerprüfung im Mai 2020 anbieten.

Sie haben Interesse am Jagdschein!

 

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an folgenden Kontakt:

 

Ansprechpartner  

            Heinz Schlöder         

E-Mail: heinz.schloeder@t-online.de

Tel.:     06502-3305

Anmeldungsformular Jagdscheinkurs 2019/20
Verbindliche Anmeldung zum Jungjägerausb[...]
PDF-Dokument [59.5 KB]
Information Jagdscheinkurs 2019/20
Jungjägerinfo des DJV Kreisgruppe Trier-[...]
PDF-Dokument [51.5 KB]

 

Jägerprüfung 2019    

 

Am 1. Juni fand auf dem Schießstandgelände unserer KG nach bestandener Jägerprüfung eine kleine Feier bei Speis und Trank statt. KGV Heinz Schulten überreichte die Jägerbriefe an die Jungjäger. Anwesend waren die Lehrgangsleiter Heinz Schlöder und Werner Taube sowie ein Großteil der Ausbilder und Mentoren des vergangenen Jungjägerlehrgangs, denen an dieser Stelle nochmals herzlich für ihren Einsatz gedankt wird.

Heinz Schulten appellierte an die Jungjäger für ein faires Verhalten gegenüber allen Wildarten sowie einen sorgsamen Umgang mit Waffen.

Der gesamte Vorstand unserer KG wünscht allen Jungjägern für die Zukunft viel Freude bei der Jagdausbübung.

 

Marianne Bettendorf

GF

 

 

 

 

Jägerprüfung 2018

 

Am Samstag, 11.08.2018, fand auf dem Schießstandgelände unserer Kreisgruppe nach bestandener Jägerprüfung durch den Kreisgruppenvorsitzenden Heinz Schulten die Überreichung der Jägerbriefe an die Jungjäger statt.

Anwesend waren u.a. der Lehrgangsleiter Dr. Roland Deppe sowie ein Großteil der Ausbilder des vergangenen Jungjägerlehrgangs.

Sowohl Heinz Schulten als auch Dr. Deppe appellierten an die Jungjäger für ein faires Verhalten gegenüber aller Wildarten sowie einen sorgsamen Umgang mit Waffen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Feier fand ein gemütliches Beisammensein bei Speis und Trank statt.

Der gesamte Vorstand der Kreisgruppe wünscht allen Jungjägern für die Zukunft viel Freude bei der Jagdausübung.

 

Marianne Bettendorf

GF

Jägerbriefübergabe 2017

 

 

Nach monatelanger Vorbereitung, nicht zuletzt in dem von unserer Kreisgruppe durchgeführten Jagdscheinkurs, trafen sich am 18. Mai 2017 die Kandidaten in dem Forstrevier Klink zur mündlich-praktischen Prüfung und damit dem letzten Teil der Jägerprüfung.

Nach bestandener Prüfung händigte KJM Rolf Kautz als Prüfungsleiter 11 Kandidatinnen und Kandidaten das Jägerprüfungszeugnis aus. In seiner Ansprache wies er die nunmehr Jungen Jäger auf ihre Verantwortung im Umgang mit der Waffe hin und mahnte ein waid- und tierschutzgerechtes Verhalten bei der Jagdausübung an. Der Kreisjagdmeister wünschte Allen viel Spaß bei der Jagd.

In einer Feierstunde auf dem Gelände des Schießstandes der Kreisgruppe gratulierte der KGV Heinz Schulten im Namen des gesamten Vorstandes den frischgebackenen Jungen Jägern und händigte ihnen den Jägerbrief aus und wünschte ihnen für die Zukunft viel Freude bei der Jagd.

 

 

Marianne Bettendorf

GF

12 neue Jungjäger in der Kreisgruppe Trier-Saarburg (2016)

Am 20.05.2016 konnten 12 Jagdscheinanwärter nach 3 Prüfungstagen und bestandener Prüfung durch den KJM Rolf Kautz ihr Jägerprüfungszeugnis in Empfang nehmen. Die Vorbereitung auf die Prüfung fand in einem Kursus der KG in 10 Monaten unter Leitung von Dr. Roland Deppe statt. In einer Feierstunde auf dem Schießstand der Kreisgruppe gratulierte der KG-Vorsitzende Heinz Schulten im Namen des gesamten Vorstandes der KG den frischgebackenen Jungjägern zur bestandenen Jägerprüfung und wünschte ihnen für die Zukunft viel Freude bei der Jagdausübung. Gleichzeitig händigte er ihnen den Jägerbrief aus. Auf unserem Bild sind die Jungjäger mit ihren Jägerbriefen zu sehen.

Wir wünschen für die Zukunft nochmals viel Waidmannsheil ! 

 

Marianne Bettendorf 

Geschäftsführerin 

 

Unsere Leistungen

 

  • Theoretische Vorbereitung in allen 6 Ausbildungsfächern durch erfahrene Referenten und Jäger
  • Praktische Ausbildung in unseren Lehrrevieren, Schießausbildung in allen geforderten Disziplinen auf dem vereinseigenen, modernen Schießstand in Trier
  • kostenfreie Nutzung aller vereinseigenen Waffen
  • Munition zu Sonderkonditionen am Schießstand für Jagscheinanwärter
  • Repetitorien zur Stoffvertiefung
  • Zusätzliche Fachveranstaltungen, mindestens 4 praktische Reviertage, Gastvorträge und Geselligkeit
  • Versicherungsschutz für die Zeit der jagdlichen Ausbildung und Jägerprüfung

Jägerprüfung

 

Die Jägerprüfung unterteilt sich in drei Teilprüfungen in folgender Reihenfolge:

  1. Schießprüfung
  2. schriftliche Prüfung
  3. mündlich-praktische Prüfung                                                       

 

Die Schießprüfung besteht aus den Disziplinen:

  1. Sicherer Umgang mit Waffen und Munition.
  2. Flintenschießen (von 10 Rollhasen oder Tonscheiben müssen 5 getroffen werden, Schussentfernung 25 m).
  3. Büchsenschießen (4 Schüsse auf den Rehbock stehend angestrichen, 3 Schüsse  auf den Überläufer sitzend aufgelegt, Schussentfernung jeweils 100 m; 3 Schüsse auf den flüchtigen Überläufer stehend freihändig, Schussentfernung 50 m. Die Schießleistung gilt als erfüllt, wenn insgesamt mindestens 60 Ringe erreicht sind).
  4. Schießen mit der Kurzwaffe ( 5 Schüsse mit auf Schalenwild fangschusstauglichem Kaliber, 4 Treffer in den Ringen erforderlich, Schussentfernung 7 m).

 

In der schriftlichen und mündlich-praktischen Prüfung müssen ausreichende Kenntnisse in folgenden Sachgebieten nachgewiesen werden:

  1. Tierarten, Wildbiologie, Wildhege.
  2. Jagdbetrieb ( einschließlich Unfallverhütung und jaglichem Brauchtum), Wildschadensverhütung, Land- und Waldbau, Führung von Jagdhunden.
  3. Waffenrecht, Waffentechnik, Umgang mit Waffen und Munition.
  4. Behandlung des erlegten Wildes unter besonderer Berücksichtigung der hygienisch erforderlichen Maßnahmen, Beurteilung der gesundheitlich unbedenklichen Beschaffenheit des Wildes, insbesondere auch hinsichtlich seiner Verwendung als Lebensmittel.
  5. Jagdrecht.
  6. Tierschutz-, Naturschutz- und Landespflegerecht.

 

Anschrift der Kreisgruppe

Kreisgruppe Trier-Saarburg im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V.
Neustr. 36
54316 Holzerath

Rufen Sie einfach an unter

06588 2188

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

ZUM IMPRESSUM

ZUM DATENSCHUTZ

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landesjagdverband Kreisgruppe Trier-Saarburg e.V.